Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.
Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Informationen rund um unsere Schule.

Viel Spaß beim Stöbern!

Für die sichere, digitale Kommunikation mit Schüler*innen und Eltern nutzen wir einen IServ-Server:

??°C

??°C – ??°C

Morgen

??°C – ??°C

Übermorgen

??°C – ??°C

Powered by Dark Sky

Infos über witterungsbedingten Schulausfall

https://www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/schulausfall/


Aktuelles aus der Schule

Oktober 2020

12.10. bis 23.10. Herbstferien

Aktueller Brief des Niedersächsischen Kultusministers

Hier finden Sie den Brief des Niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne vom 22.10.2020:

Datei downloaden

Mund-Nasen-Bedeckung

Seit Beginn des Schuljahres 2020/21 ist in den Schulen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) außerhalb des Unterrichts in bestimmten Situationen verpflichtend. Die Verpflichtung ergibt sich aus der "Niedersächsischen Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV2" als allgemeine Regelung zum Schutz der Bevölkerung.

Die Umsetzung in der Grundschule ist für Kinder in diesem Alter nicht immer ganz einfach. Häufig werden MNB vergessen, gehen verloren oder sind defekt.

Sollte dies der Fall sein, werden wir Ihrem Kind eine MNB zur Verfügung stellen und bitten Sie, die damit entstehenden Unkosten in Höhe von 1,50€ innerhalb von zwei Schultagen zu begleichen.

Vielen Dank!

Stand: 09.10.2020

November 2020

12.11. Schulvorstand/Gesamtkonferenz

17.11. Informationsabend der weiterführenden Schulen für Eltern der Klasse 4 (19 Uhr, in der Pausenhalle der GS Eicklingen)

19.11. Elternsprechtag

25. bzw. 26.11. Beratungsgespräche I (Klasse 4)

27.11. Adventsbasteln (1.-4. Std.)

Dezember 2020

23.12. bis 8.1. Weihnachtsferien

Krankheitssymptome: Darf mein Kind in die Schule?

Datei downloaden

Hygieneplan CORONA der Grundschule Langlingen

0. Vorwort

Die im Folgenden beschriebenen Maßnahmen und Vorgehensweisen beziehen sich alle auf die durch die Landesschulbehörde veröffentlichten Erlasse und Richtlinien.

Alle Richtlinien, Erlasse und Handreichungen sind in einem Ordner im Lehrerzimmer abgeheftet und so für alle Beteiligten nachlesbar.

 

1. Szenario A (regulärer Unterrichtsbetrieb mit Einschränkungen)

Die Niedersächsische Landesregierung hat festgelegt, dass unter den derzeitigen Bedingungen (Anzahl der Covid19-Erkrankten auf HT Einwohner) mit einem regulären Schulbetrieb mit Einschränkungen in das neue Schuljahr gestartete werden kann. Aufgrund dynamischer Entwicklungen kann es unter Umständen zeitnah zu Änderungen kommen.

 

2. Kohorten-Prinzip – Was ist das?

Zur Gewährleistung eines weitgehend normalen Unterrichtsbetriebes wird das Abstandsgebot innerhalb eines Jahrganges aufgehoben. Somit bildet jedes Klasse (=Klassenstufe) eine Kohorte (= Einheit).

Zu Schüler/innen anderer Kohorten sowie zu anderen Personen (z. B. Lehrkräften) ist das Abstandsgebot auch weiterhin einzuhalten.

 

3. Betreten des Schulgebäudes / Unterrichtsbeginn

Alle Schüler/innen können ab 7:25 Uhr das Schulgebäude betreten. Hierbei gelten die folgenden Grundsätze:

  • Schüler/innen, die Fieber haben bzw. eindeutig krank sind, dürfen die Schule nicht besuchen. Das Auftreten einer Infektion mit dem Covid19-Virus oder der begründete Verdacht ist der Schule umgehend mitzuteilen.
  • Die gültigen Quarantäneregeln und Testpflichten für Personen, die aus Risikogebieten zurückkehren, sind zwingend einzuhalten.
  • Im Eingangsbereich beaufsichtigt eine verantwortliche Person die Handdesinfektion der Schüler/innen.
  • Nach dem zügigen Betreten des Schulgebäudes gehen alle Schüler/innen in ihren Klassenraum und setzen sich an ihre Sitzplätze.
  • Alle Schüler/innen achten auf Vollständigkeit ihrer Arbeitsmaterialien und teilen sie nicht mit anderen.
  • Eltern oder schulfremde Personen sollten das Betreten des Schulgebäudes vermeiden. Bei zwingenden Gründen ist die Desinfektionspflicht zu beachten das Besucherprotokoll auszufüllen.

 

4. Allgemeine Verhaltensgrundsätze

Zum Schutz aller Personen sind folgende Verhaltensweisen zwingend notwendig:

  • Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m zu allen in der Schule tätigen Personen sowie zu Schüler/innen anderer Kohorten.
  • Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen.
  • Nur in die Armbeuge husten oder niesen.
  • Regelmäßig gründlich Hände waschen.
  • Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen (z. B. Türklingen) möglichst meiden oder den Ellenbogen benutzen.
  • Im Schulbus gilt die Maskenpflicht.

 

5. Verhalten während der Unterrichtszeit

  • Jedes Kind erhält einen festen Sitzplatz.
  • Die Lehrkräfte achten auf regelmäßiges Lüften.
  • Jedes Kind benutzt nur die eigenen Arbeitsmaterialien.

 

6. Verhalten in den Pausen

Ein auf die örtlichen Bedingungen abgestimmter Pausenplan sorgt dafür, dass jede Kohorte separat den Pausenhof betreten kann und nach Pausenende nur mit der eigenen Kohorte den Klassenraum wieder betritt. Dadurch ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf den Gängen nicht zwingend erforderlich.

Um die Durchmischung der Kohorten zu vermeiden, wurde der Schulhof in zwei Bereiche geteilt. Außerdem wurde für die dritte und vierte Klasse die Frühstückspause mit der Hofpause getauscht. So starten unsere Großen mit der Hofpause und können dann im Anschluss ihr Frühstück einnehmen.

Im Falle einer Regenpause verbleiben die Schüler/innen im Klassenraum. Aufsicht führt die verantwortliche Lehrkraft.

 

7. Verhalten nach Schulschluss

Durch versetzte Schlusszeiten sollen Stauungen am Ausgang vermieden werden. Die Kinder verlassen zügig das Schulgebäude. Eine Desinfektion der Hände ist nicht erforderlich.

Buskinder sammeln sich am gekennzeichneten Wartebereich. Nach Eintreffen des Busses gehen die Schüler/innen unter Wahrung des Mindestabstandes zum Bus.

 

8. Ganztag /Schulverpflegung

Mit Beginn des neuen Schuljahres startet auch unser Ganztag wieder. Im Unterschied zum Vormittag dürfen im Ganztag immer zwei Kohorten (Klasse 1/2 bzw. Klasse 3/4) gemeinsam betreut werden. Zu den Angeboten haben die entsprechenden Familien bereits vor den Ferien Informationen erhalten.

Ebenfalls ist eine Mittagessen-Bestellung wieder möglich. Auch dürfen Kinder mitgebrachte Speisen verzehren.

 

9. Konferenzen und schulische Gremien

Konferenzen und schulische Gremien sind unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m zulässig, jedoch auf das notwendige Maß zu begrenzen.

 

10. Einschulung am Samstag, 29. August 2020

Die Durchführung der Einschulung findet unter bestimmten Auflagen statt. Jeder Erstklässler kann von zwei Personen begleitet werden. Am Eingang sind die Eintrittskarten und die Adressen vorzulegen. Einlass ist ab 9:40 Uhr am Haupteingang. Jeder Familie ist ein Sitzplatz in der Turnhalle zugeordnet. Während der Probestunde warten die Begleitpersonen nach Familien getrennt auf dem Schulhof auf ihre Kinder. Die ortsansässige Fotografin wird in der Klasse Fotos machen. Leider können in diesem Jahr keine Fotos durch Eltern im Klassenraum gemacht werden.

 

 

Gez. Sabine Lupprian-De Odorico

Stand: August 2020

Start ins neue Schuljahr

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten,

 

das Kultusministerium hat in den letzten Tagen verschiedene Szenarien vorgestellt, wie die Schulen ins neue Schuljahr starten können.

Unter den derzeitigen Bedingungen (= niedrige Infektionszahlen) werden wir ab August in einem Regelbetrieb mit Einschränkungen bzw. einzuhaltenden Regeln starten. Dieses sog. Szenario A beinhaltet die folgenden Merkmale:

  1. Das Abstandsgebot unter der Schülerschaft ist aufgehoben.
  2. Das regelmäßige Händewaschen / desinfizieren bleibt bestehen.
  3. Außerhalb von Unterrichtsräumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  4. Die einzelnen Jahrgänge bilden eine Einheit (Kohorte).
  5. Jeder Jahrgang hat seine Pausenzeiten und einen zugeordneten Schulhofteil.
  6. Lediglich die Lehrkräfte sind angehalten, auf Abstandsregeln zu achten.
  7. Es wird empfohlen, keine Klassenfahrten im Kalenderjahr 2020 durchzuführen.
  8. Der Ganztag findet eingeschränkt unter folgenden Bedingungen statt:
    • Immer zwei Jahrgänge werden gleichzeitig in einer Gruppe betreut.
    • Ein gemeinsames Mittagessen dieser zwei Gruppen ist zulässig.
    • An unserer Schule bilden die Jahrgänge 1/2 und 3/4 eine Einheit.

 

Sollten sich die Infektionszahlen verschlechtern, wird wieder Schule im Wechselmodell (Szenario B) stattfinden. Hierzu wird die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt. Diese Gruppen haben alternierend Unterricht. Dieses Modell ist Ihnen durch die Praxis vor den Sommerferien bereits geläufig.

 In diesem Szenario sind diese Regeln bedeutsam:

  1. Ihr Kind ist gesund!! Es leidet weder unter Erkältungssymptomen noch hat es Magen-Darm-Probleme.
  2. Verzichten Sie möglichst auf ein persönliches Bringen und Holen Ihres Kindes.
  3. Bevor Ihr Kind die Schule betritt, desinfiziert es sich selbständig die Hände. Dafür steht im Eingangsbereich ein Desinfektionsmittel bereit. Eine Aufsicht achtet auf den ordnungsgemäßen Gebrauch.
  4. Wenn vorhanden, kann Ihr Kind einen Mundschutz
  5. Alle achten darauf, Abstand zu halten. Bitte sprechen Sie ggf. mit Ihrem Kind darüber.
  6. Alle Lehrkräfte achten auf regelmäßiges, gründliches Händewaschen.
  7. Die Schülertoiletten können nur von einer begrenzten Zahl von Schülern gleichzeitig genutzt werden. Wartezeiten können entstehen.
  8. In den Pausenzeiten befindet sich nur jeweils eine Lerngruppe auf dem Schulhof. Auch hier muss auf die Abstandregel geachtet werden.
  9. Unsere Reinigungskräfte führen im Laufe des Schulvormittags eine Zwischenreinigung
  10. Es findet kein Ganztag statt.
  11. Eine Notbetreuung wird eingerichtet (nur nach schriftl. Anmeldung).

 

Sollte das Gesundheitsamt aufgrund von Cluster-Ausbrüchen eine Schulschließung (Szenario C) anordnen, gingen alle Kinder ins Home-Learning und es gäbe lediglich eine Notbetreuung. Wenn dieser Fall eintreten sollte, werden wir nach den Ferien mit Ihnen in Kontakt treten.

 

Die Entscheidung, wie schlussendlich gestartet wird, fällt kurzfristig. Aktuelle Informationen finden Sie hierzu an dieser Stelle. Zudem schauen Sie bitte regelmäßig in Ihr IServ-Postfach (Klasse 2-4).

 

Ich wünsche Ihnen erholsame Ferientage und grüße Sie herzlich,

Sabine Lupprian-De Odorico, Rektorin

Stand: 15. Juli 2020


Bildungsspender

Die Grundschule Langlingen hat einen Spenden-Shop bei Bildungsspender. Hier kann jeder unsere Grundschule beim Einkaufen über das Internet kostenlos unterstützen.
So funktioniert es:

  1. Gehen Sie auf die Internetseite Bildungsspender. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

  2. Über 1.700 Partner-Shops stehen zur Verfügung. Egal ob Mode, Technik, Büromaterial oder Reisen, viele sehr bekannte Internet Shops sind hier zu finden.

  3. Starten Sie Ihren Einkauf mit Klick auf das Logo des gewünschten Partner-Shops und bestellen Sie wie gewohnt auf dessen Seite.

  4. Durch ihre Einkäufe lösen Sie Gutschriften aus, die zu 90 % an die Grundschule Langlingen als Spende weitergeleitet werden.

  5. Der Einkauf wird für Sie dadurch nicht teurer! Die Höhe der Gutschriften werden direkt beim Link des jeweiligen Shops / Dienstleisters angezeigt.

Tipp: Damit Sie nie wieder einen Einkauf über Bildungsspender vergessen, können Sie einen sogenannten Shop-Alarm als Browsererweiterung (Add-on) installieren. Diese erkennt, wenn man sich auf einer Partner-Shop-Seite befindet und macht darauf aufmerksam, dass man mit einem Einkauf auf dieser Seite die Grundschule Langlingen unterstützen kann. Den Shop-Alarm können Sie hier herunterladen: https://www.bildungsspender.de/grundschule-langlingen/shop-alarm

Den Bildungsspender gibt es übrigens auch als App.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!